Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Kindertagespflege“?

 

Ihre Kinder werden von einer Tagesmutter oder Tagesvater (Tagespflegeperson TPP) in deren eigenem Haushalt betreut. In der Regel sind die Kinder, die von einer Tagespflegeperson betreut werden, unter drei Jahre alt. Kinderfrauen betreuen Kinder im Haushalt der Eltern. Diese individuelle Art der Betreuung wendet sich an Eltern, die ihr Kind in einer familienähnlichen Atmosphäre betreut wissen möchten. Maximal fünf fremde Kinder dürfen von einer TPP gleichzeitig betreut werden.

 

  • Der Tagesablauf Ihres Kindes wird auf seine Aktivitäts- sowie Ruhebedürfnisse abgestimmt, der Geräuschpegel im Haushalt ist niedrig.
  • Ihr Kind sammelt erste Erfahrungen mit den „Teilzeitgeschwistern“.
  • Bindung ist Bildung – die Tagespflegeperson wird zu einer festen Bezugsperson Ihres Kindes und bietet damit beste Voraussetzungen für Bildung.